Digital Audio

Aus PC-Treff-BB
Wechseln zu: Navigation, Suche

c't Artikel zu Thema

Artikel über Musik-Formate

  • c't 03/2000 Seiten 122, 130, 138 und 144
  • c't 06/2000 Seite 92
  • c't 19/2002 Seiten 94 und 102

Artikel über NAS

  • c't 20/2010 Seite 106
  • c't 5/2009 Seite 104

Artikel über SqueezeBox, Sonos, Raumfeld

  • c't 18/2010 Seite 130

DLNA

Standard für Server, Player und Controller für Streaming von Musik, Videos und Bildern.

Links zu DLNA und UPnP

DLNA

upnp

DLNA und Firewall

DLNA verwendet UPnP zum Finden von Servern und Playern. Dazu wird eine BroadCast-Nachricht an 239.255.255.255 Port 1900 gesendet, worauf dann die DLNA-Server und Player antworten und ihre Fähigketien und Ports per XML bekannt geben.

Der auf der VortexBox installierte minidlna arbeitet auf TCP- und UDP-Port 8200.

Der Broadcast läßt sich mit normalen Firewall-Regeln nicht durchreichen, d.h. man kommt hier nur durch, wenn die Firewall spezielle Vorkehrungen für UPnP bzw. IGMP enthält, wie z.B. die pfSense.

So weit zur Theorie. Leider habe ich das mit meiner Firewall noch nicht zum Laufen gebracht. Folgendes habe ich bei pfSense bisher gemacht:

  • IGMP-Paket installiert und konfiguriert
  • Firewall-Rule für Broadcast angelegt:
    • Absender: beliebige IP, beliebiger Port
    • Empfänger: IP 239.255.0.0/16, beliebiger Port
  • Zweiter Broadcast:
    • Absender: beliebige IP, beliebiger TCP-/UPP-Port
    • Empfänger: IP 224.0.0.0/16, beliebiges Protokoll, beliebiger Port
  • NAT von TCP-Port 2869 für UPnP auf VortexBox
  • NAT von TCP-Port 8200 für minidlna auf VortexBox

Logitech Squeezebox

Die Squeezebox ist eine Reihe von Musik-Streaming-Geräten von Logitech mit proprietärem Protokoll.

Der zugehörige Server ist OpenSource.

Fernbedienungs-Apps gibt es von Logitech kostenlos für Android und iPhone. Alternativ gibt es kommerzielle Apps, die deutlich flüssiger zu bedienen sind, z.B. SqueezePad für das iPad.

Infos im Web zu SqueezeBox

Squeezebox-Server

Der Server gibt es z.B. fertig installiert auf den ReadyNAS-Produkten von Netgear.

Wer sowieso einen Server laufen hat findet unter http://wiki.slimdevices.com/index.php/SqueezeCenter eine Anleitung zum installieren des Servers.

Eine weitere Möglichkeit bietet sich, wenn der vorhandene Server genügend Leistung für VMWare bietet. Dann findet man mit der VortexBox ein fertig konfiguriertes Linux, das sich einfach in die VMWare installieren läßt.

Squeezebox und Firewall

Knifflig wird es erst, wenn man auf die Idee kommt, den SqueezeBox-Server hinter einer Firewall zu platzieren und die Player vor der Firewall hat. Die Anleitung von Logitech ist leider unvollständig.

Folgende Ports werden von der SqueezeBox verwendet:

  • TCP-Port 9000 für die Web-Konfiguration. Zum reinen Player-Betrieb kann dieser zu bleiben.
  • TCP- und UDP-Port 3483
  • TCP- und UDP-Port 9090 (Der fehlt in den meisten Anleitungen)

Je Nach Firewall müssen alle oben angegebenenen Ports beim Port-Forwarding (NAT) und ggf. auch als Firewall-Rule eingetragen werden.